Der Rottschy Interior Design Blog

3 Dinge, die mein Gestalterherz in Ulm höher schlagen ließen

3 Dinge, die mein Gestalterherz in Ulm höher schlagen ließen

Werbung, unbeauftragt. Wir waren letztens in Ulm auf Familienbesuch. Ich muss gestehen, dass ich über Ulm nichts wusste und war nach einem kurzen Spaziergang erfreutestens (oder wie steigert man erfreut…) darüber, was ich alles Tolles in Sachen Gestaltung entdecken konnte. Hier sind meine Top 3: Auf unserem Weg durch die Stadt machten wir halt in einem Café, und dort entdeckte ich diese wunderschönen Porzellanleuchten.     Die Leuchten sind nicht sehr groß, haben aber alle ein Muster. Es gibt Querstreifen, Längsstreifen, Punkte und Blüten. Ein Großteil des Lichts fällt nach unten und beleuchtet den Tisch oder wie auf dem Foto...

Weiterlesen
Raumgestaltung: komplementäre Farbkombination

Raumgestaltung: komplementäre Farbkombination

In meinem Post Shirt und Farbdreiklang habe ich eine Möglichkeit der Farbzusammenstellung vorgestellt.Heute stelle ich die nächste Kombinationsmöglichkeit vor. Dieses Mal sind es nicht drei, sondern zwei Farbtöne, die miteinander kombiniert werden können.     Im Farbkreis liegen sich je eine Grundfarbe (rot, blau, gelb) und eine Mischfarbe erster Ordnung (orange, grün, violett) gegenüber. Das interessante ist, das die beiden Farbtöne nichts gemeinsam haben und daraus eine hohe Spannung bzw. ein sehr großer Kontrast entsteht. Bleiben wir (wie auf dem Foto) bei der Kombination rot – grün. Rot ist die Grundfarbe. Grün kann nur aus blau und gelb gemischt werden. Ebenso...

Weiterlesen
Akustische Raumgestaltung

Akustische Raumgestaltung

Vielleicht wunderst Du Dich gerade. Akustische Raumgestaltung? Was soll das denn sein? Des Rätsels Lösung ist folgende: Ein Raum wirkt nicht nur optisch auf Dich, sondern auch über Deine anderen Sinne. Also auch über Dein Gehör. Sehen und Hören gehören zu den sogenannten Fernsinnen, da sie es Dir ermöglichen, Informationen auf lange über lange Distanzen wahrzunehmen. Tasten, riechen und schmecken hingegen finden direkt in bzw. an Deinem Körper statt. Über das Hören nimmst Du etwa 10% aller Informationen auf. Ein Raum kann hallig klingen. Sind zu viele harte und glatte Oberflächen vorhanden, also große Fenster, Laminat- oder Fliesenboden, große Schränke,...

Weiterlesen
Zuhören – Beitrag zur Blogparade

Zuhören – Beitrag zur Blogparade

Veronika Krytzner hat zu einer Blogparade zum Thema zuhören eingeladen. Das Thema hat mich sofort angesprochen, denn ich muss in den Gesprächen mit meinen Kunden sehr gut zuhören. Es ist immer schwierig, über Farbtöne oder Raumgestaltung zu sprechen, ohne ein Bild oder Foto als gemeinsame Gesprächsbasis zu haben. Machen wir uns nichts vor, wir sind Augenmenschen. Wir nehmen 85% aller Informationen über unsere Augen auf. Was passiert aber, wenn Du mit einer Gestaltungsidee in meinen Laden kommst und mir davon erzählst?Kannst Du alle Details so benennen, dass das Bild in Deinem Kopf allein über Deine Worte in meiner Vorstellung ankommt...

Weiterlesen
Raumgestaltung: eine Metall-Farbe

Raumgestaltung: eine Metall-Farbe

… pro Raum.   Diese Gestaltungsregel klingt erstmal simpel, aber sie hat es in sich. Wenn Du Dich wirklich nur auf eine Metallfarbe im Raum konzentrieren möchtest, solltest Du überlegt haben, was in Deinem Raum alles aus Metall sein kann. Auf meiner Liste steht:Türgriff, Fenstergriff, Wasserarmaturen in Küche oder Bad, Duschabtrennung, Gardinenstange, Spiegelrahmen, Bilderrahmen, Metallteile an Leuchten, Deko-Objekte, Griffe an Küchenschränken, Möbel. Mögliche Metall-Farben oder auch Metalle an sich sind:Gold, Messing, Silber, Aluminium, Kupfer, Rostiges, Gusseisen, Geschwärztes, Patina bei Kupfer Meist ist es so, dass Bauteile nur schwer veränderbar sind und diese aber die Metallfarbe vorgeben. Sollte das bei Dir...

Weiterlesen
Weiß macht Wände hell – oder?

Weiß macht Wände hell – oder?

Immer wieder kommen Kunden zu mir in den Laden mit der Anforderung, dass der zu gestaltende Raum möglichst hell sein soll. Frage ich nach einer Idee für die Wandgestaltung, kommt dann häufig die Antwort „weiß“ in Kombination mit dem bevorzugten Material. Nun ist weiß aber schwierig. Weiß ist nämlich, auch wenn das Pigment Titandioxid im Spiel ist, die Abwesenheit von Farbe und pure Reflexion von Licht. Weiß lässt sich nicht abdunkeln oder aufhellen wie alle anderen Farben (Schwarz ebenfalls ausgenommen). Wenn also ein Schatten auf eine weiße Fläche fällt, wirkt die weiße Fläche im Schattenbereich sofort grau. Beschattet man eine...

Weiterlesen